Baja_Cellina (7)Bei einem Offroad-Wettbewerb ( Rallye-Raid ) in Italien liessen wir uns dann endgültig
vom “ Bazillus “ Langsteckenrallye ( Rallye-Raid ) infizieren.


Zuhause angekommen wurde damit begonnen, das Fahrzeug entsprechend umzubauen und modifizieren.

 

Zusätzlich wurden für das Fahrzeug noch sogennante Muddflapps angefertigt und montiert.
Sie verhindern entsprechenden Steinwurf auf die nachfolgende

Der Geländewagen musste vom Fahrwerk her komplett umgebaut werden. Das heisst die Federung sowie die Stossdämpfer samt Stossdämpferaufnahmen mussten entsprechend geändert bzw. modifiziert werden. Die Stossdämpfer wurden auf eine Doppel-Dämpferanlage
( 2 Stoßdämpfer pro Rad ) umgebaut.

n Fahrzeuge.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenso mussten zusätzliche Brems- und Rücklichter möglichst hoch am Fahrzeugheck angebracht werden,
da in dichtem Staub und durch Verschmutzung die unteren Lichter in kürzester Zeit nicht mehr sichtbar sind.
Terra_303Für den Beifahrer wurde ein Trippmaster und ein GPS Gerät montiert
( damit es Ihm nicht langweilig wird ) !

 

Den ersten Härtetest musste sich der “ G “  beim letzten 4-Stundenrennen nahe Torgau über sich ergehen lassen.

Fazit nach 4 Stunden :

Der G hat sich mit Bravour geschlagen und wir erzielten den 16 Platz von über 30 Startern.
Für den Anfang waren alle recht zufrieden mit diesem Ergebnis :-))

Einige Bedienelemente müssen jedoch noch geändert werden. Auch der Unterfahrschutz für Tank und Ölwanne muss optimiert werden.

Hier zwei Fotos aus dem
4-Stunden-Rennen

Pfeil_rechts
home